Single Sign On für eigene Dienste


#1

Moin Kollegen,

bei der Verteilung von Diensten stelle ich mir eine Frage: “Wie kann ich mir die Planung erleichtern?”
Teile ich Dienste zur Unterstützung zu anderen Organisationen, können diese sich anmelden, jedoch ist es üblich, Externe Mitgleider für diese gemeldeten Helfer zu erstellen, um die Anforderungen zu erfüllen.
Nun überlegte ich, ob es nicht ginge, einen Link für einen San Dienst zu haben, den ich an die InteressentInnen (BLs oder Helfer) weitergeben kann, sodass sie sich für diesen Dienst über ein SSO anmelden, ihre Daten angeben und ich sie als Helfer für den Dienst einteilen kann oder nicht.
Ich würd das “erweiterte Externe Helfer” nennen.

Nun die Frage in die Runde: Ist das umsetzbar? Besteht da Interesse oder gibt es hier schon eine alternative?

Vielen Dank und viele Grüße
Florian


#2

Guten Morgen, - es würde schon helfen wenn bei der “Unterstützung durch andere Organisationen” bei der anfragenden Organisation eine Meldung ankommt das sich dort jemand eingetragen hat ggf. als “neuer Externer Helfer” der dann konfiguriert werden muss/kann, aber die Ausbildungen übernommen werden und bei Einteilung den Dienst voll macht.


#3

Hallo.

Die erste Variante ist aus unserer Entwicklersicht nicht zielführend, da sich die Helfer zu jedem Dienst erneut als externe Helfer anmelden müssen (eine Vorschlagsliste der vorhandenen Externen ist aus Datenschutzgründen nicht machbar) und auch nicht sicher mit einem bestehenden Eintrag zusammengefasst werden können (Tippfehler, andere neue Handy-Nr oder E-Mail-Adresse, …). Ausserdem besteht in diesem Fall die Gefahr, dass der Anmelde-Link (bewusst oder unbewusst) an weitere Externe weitergeschickt wird, die nicht von der angefragten (vertrauten) Organisation kommen. Dann wäre man als verantwortliche Organisation für den Dienst nochmals verstärkt in der Verantwortung die Qualifikation, Fortbildungen und Einsatztauglichkeit der Helfer zu sicherzustellen.

Wir planen bereits länger eine Lösung, die dem zweiten Vorschlag nahe kommt: nachdem der Verantwortliche der unterstützenden Organisation die Helfer bei sich auf fest eingeteilt gestellt hat erscheinen die Helfer als “normale” gemeldete Helfer in der Einteilung der anfragenden Organisation. Mit einer entsprechenden Daten(schutz)freigabe zeigt der HiOrg-Server dann auch die Qualifkationen / Ausbildungen und ggf. Kontaktdaten des Helfers.